Die Impfungen in Paderborner Krankenhäusern wurden bereits wieder unterbrochen. Miriam Günter (l.) gehörte zu den ersten Pflegefachkräften, die geimpft wurden. - © St.-Vincenz-Krankenhaus / Böddeker
Die Impfungen in Paderborner Krankenhäusern wurden bereits wieder unterbrochen. Miriam Günter (l.) gehörte zu den ersten Pflegefachkräften, die geimpft wurden. | © St.-Vincenz-Krankenhaus / Böddeker
NW Plus Logo Kreis Paderborn

"Fassunglos": Impf-Unterbrechungen sorgen für großen Frust

Anmeldungen sollten bevorzugt über das Internet erfolgen, rät die Kassenärztliche Vereinigung allen Anspruchsberechtigten, darunter den Senioren über 80 Jahre. Doch am Anfang der nun erst ab 8. Februar beginnenden Kampagne ist Corona-Impfstoff noch sehr knapp.

Hans-Hermann Igges

Kreis Paderborn. Und täglich grüßt ein neuer Sachstand: Kaum war mit dem 1. Februar ein allgemeiner Impfstart für Über-80-Jährige und andere Personen der ersten Priorisierungsgruppe kommuniziert, da wurde dieser am späten Dienstagabend vom NRW-Gesundheitsministerium auch schon um eine Woche auf den 8. Februar verschoben. Aus Mangel an derzeit verfügbarem Impfstoff. Das hat auch Konsequenzen im Kreis Paderborn: "Mit den Erstimpfungen unter anderem in Krankenhäusern geht es nun erst am 1...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG