0
Polizeihauptkommissar Daniel Menne (l.) und der erste Polizeihauptkommissar Reinhard Thomas (r.) informieren Landrat Manfred Müller (hinten, l.) und Daniel Sieveke (MdL) (h.r.) über die ersten Wochen mit den neuen Diensthandys. - © Kreispolizeibehörde
Polizeihauptkommissar Daniel Menne (l.) und der erste Polizeihauptkommissar Reinhard Thomas (r.) informieren Landrat Manfred Müller (hinten, l.) und Daniel Sieveke (MdL) (h.r.) über die ersten Wochen mit den neuen Diensthandys. | © Kreispolizeibehörde

Kreis Paderborn Digitale Helfer erleichtern der Polizei im Kreis Paderborn die Arbeit

Die Kreispolizeibehörde gibt Einblicke in moderne Kommunikation und sicheren mobilen Datenaustausch.

23.05.2020 | Stand 22.05.2020, 18:56 Uhr

Kreis Paderborn. Polizistinnen und Polizisten im Kreis Paderborn arbeiten jetzt nach Angaben der Kreispolizeibehörde Paderborn mit digitaler Unterstützung. Alle operativen Kräfte wurden seit Mitte März mit einem besonders geschützten Iphone 8 ausgestattet, auf dem spezielle Polizei-Apps laufen. 20.000 Handys hatte die Polizei NRW angeschafft und an die Polizeibehörden ausgeliefert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group