0
Die Paderborner Polizei hat in der vergangenen Woche zahlreiche Wildunfälle registriert. - © David Schellenberg
Die Paderborner Polizei hat in der vergangenen Woche zahlreiche Wildunfälle registriert. | © David Schellenberg

Kreis Paderborn Rotwild und Rehe sind wieder unterwegs: 28 Wildunfälle in fünf Tagen

Außer Altenbeken und Bad Lippspringe waren alle Kommunen im Kreis Paderborn betroffen.

16.04.2021 | Stand 16.04.2021, 17:22 Uhr

Kreis Paderborn. Diese Woche musste die Polizei im Kreis Paderborn von Montag bis Freitagvormittag 28 Wildunfälle aufnehmen. Mit acht Unfällen war der Mittwoch am stärksten betroffen. Meistens kam es zu Kollisionen mit Rotwild oder Rehen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG