0
Im Fokus: Das am Bürener Kapellenberg befindliche Feuerwehrgerätehaus. Links das Asylbewerberwohnheim, das einer Erweiterung des Gerätehauses weichen soll. - © Dietmar Gröbing
Im Fokus: Das am Bürener Kapellenberg befindliche Feuerwehrgerätehaus. Links das Asylbewerberwohnheim, das einer Erweiterung des Gerätehauses weichen soll. | © Dietmar Gröbing

Büren Gerätehäuser der Bürener Feuerwehr sind fast alle zu klein

Eine Bestandsanalyse deckt gravierende Mängel auf. 
Die höchsten Kosten könnten in Büren anfallen

Dietmar Gröbing
03.11.2019 | Stand 03.11.2019, 17:39 Uhr

Büren. In Folge eines Ratsbeschlusses vom letzten Frühjahr, wurden bis auf den Standort Wewelsburg sämtliche Feuerwehrgerätehäuser in und um Büren von der Siegener Firma Kplan auf ihren aktuellen Zustand hin überprüft.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group