0
Ortsvorsteher Ulrich Ahle (v. l.), Jörg Isermann (Geschäftsführer SolutiT), Ferdi Voß (Geschäftsführer Schweißtechnik Voß), Elmar Schäfer (Vorsitzender Etteln-aktiv) und Bürgermeister Uwe Gockel beim letzten Funktionstest. - © E SCHAEFER
Ortsvorsteher Ulrich Ahle (v. l.), Jörg Isermann (Geschäftsführer SolutiT), Ferdi Voß (Geschäftsführer Schweißtechnik Voß), Elmar Schäfer (Vorsitzender Etteln-aktiv) und Bürgermeister Uwe Gockel beim letzten Funktionstest. | © E SCHAEFER
Mobilität im ländlichen Raum

In Etteln steht die erste digitale Mitfahrbank im Paderborner Land

Im Borchener Ortsteil werden immer wieder innovative Ideen entwickelt. Per digitaler Anzeige und mit Hilfe der Dorf-App wissen fast alle Bürger, dass jemand mitgenommen werden möchte und auch wohin.

12.10.2021 | Stand 11.10.2021, 20:14 Uhr

Borchen-Etteln. Geht es um innovative Ideen rund um die Digitalisierung, dann ist das Dorf Etteln stets ein Vorreiter. Schon im Jahr 2018 fand die erste Zukunftskonferenz zum Thema Digitalisierung dort statt. Danach hat die Dorfgemeinschaft in ehrenamtlicher Eigenleistung 30 Kilometer Glasfaser im Außenbereich verlegt, Anfang 2020 wurden dann das mit dem Internet verbundene Elektro-Dorfauto Ettcar und die digitale Dorf-App Crossiety eingeführt. Am Dienstag, 12. Oktober, nimmt das innovative Altenaudorf das nächste Projekt in Betrieb: die digitale Mitfahrbank.

Mehr zum Thema