0
Ein Modell, das Alt-Lippspringe etwa um das Jahr 1925 zeigt, ist das Schmuckstück der Stadtfestausstellung (von links): Nico Grosse, Marie Schröder, Herbert Franz Gruber, Dr. Klaus Hölscher und Niclas Püster. - © Klaus Karenfeld
Ein Modell, das Alt-Lippspringe etwa um das Jahr 1925 zeigt, ist das Schmuckstück der Stadtfestausstellung (von links): Nico Grosse, Marie Schröder, Herbert Franz Gruber, Dr. Klaus Hölscher und Niclas Püster. | © Klaus Karenfeld

Bad Lippspringe Startschuss zum abgespeckten Stadtfest in Bad Lippspringe

Die Ausstellung des Heimatvereins und der Schülervertretung der Gesamtschule erinnert an die Zeit als Bad Lippspringe seine Stadtrechte zurückbekam.

Klaus Karenfeld
08.10.2021 , 17:29 Uhr

Bad Lippspringe. Auch wenn das Bad Lippspringer Stadtfest 2021 eine Nummer kleiner ausfällt, an einer Tradition haben die Verantwortlichen auch in diesem Jahr festgehalten. In einem Ladenlokal am Arminiuspark 3 ist eine Ausstellung zur wechselvollen Geschichte der Badestadt zu sehen. Der örtliche Heimatverein und die Schülervertretung der Gesamtschule erinnern dieses Mal an die Wiedererlangung der Stadtrechte vor genau 100 Jahren. Schmuckstück der Ausstellung ist ein Modell, das Bad Lippspringe etwa um das Jahr 1925 zeigt.

Mehr zum Thema