Offen ist, was nach einem Umzug des Rahdener WEZ-Marktes an die Osnabrücker Straße aus dem jetzigen WEZ an der Lemförder Straße wird. Ausgeschlossen ist hier ein Lebensmittelmarkt. - © Joern Spreen-Ledebur
Offen ist, was nach einem Umzug des Rahdener WEZ-Marktes an die Osnabrücker Straße aus dem jetzigen WEZ an der Lemförder Straße wird. Ausgeschlossen ist hier ein Lebensmittelmarkt. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Einzelhandel Neuer WEZ-Markt: Der Vertrag ist unterschrieben

Der Lebensmittelmarkt möchte in Rahden an die Osnabrücker Straße umziehen. Eine wichtige Hürde ist nun genommen. Es gibt einen Zeitplan für den Bau.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Der WEZ-Markt an der Lemförder Straße ist für viele Rahdener eine gefragte Einkaufs-Möglichkeit. Eine Erweiterung des Marktes am bestehenden Standort ist allerdings nicht möglich und deshalb möchte die Mindener Karl-Preuß GmbH & Co. als Betreiber der WEZ-Märkte an die Osnabrücker Straße umziehen. Geplant und verhandelt wird schon länger, nun ist eine entscheidende Hürde genommen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!