0
Der 21-jährige Fahrer wurde schwerstverletzt aus dem Wrack geborgen. - © Bendig
Der 21-jährige Fahrer wurde schwerstverletzt aus dem Wrack geborgen. | © Bendig

Porta Westfalica 21-Jähriger wird bei Unfall in Porta Westfalica in Wagen eingeklemmt

In der Nacht zu Freitag ist ein 21-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Porta Westfalica-Holtrup schwer verunglückt. Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien.

Angelina Kuhlmann
09.08.2019 | Stand 09.08.2019, 16:23 Uhr

Porta Westfalica-Holtrup. In der Nacht zu Freitag ist ein 21-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Porta Westfalica-Holtrup schwer verunglückt. Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien. Der Schwerstverletzte wurde ins Johannes-Wesling-Klinikum gebracht. Der Unfall ereignete sich auf der Holtruper Straße auf Höhe der Einmündung Staffelweg in Fahrtrichtung Vlotho. Der junge Mann touchierte ein Straßenschild auf einer Verkehrsinsel, kam ins Schleudern und dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Unfallzeuge verständigte Polizei und Rettungskräfte. Die 30 Kräfte der Löschgruppe Holzhausen, sowie der Löschgruppe Holtrup-Vennebeck –Costedt und der hauptamtlichen Wache der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica mussten den eingeklemmten Mann aus dem Wrack befreien. Die Unfallstelle war zur Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten noch bis circa 2.30 Uhr gesperrt. Laut Polizeisprecher Ralf Steinmeyer sei der Fahrer nach ersten Erkenntnissen mit einer für die Strecke "überhöhten und nicht angepassten Geschwindigkeit" unterwegs gewesen. Und das, obwohl auf der Straße schon eine Geschwindigkeitbegrenzung von 100 Kilometern pro Stunde vorgegeben sei.

realisiert durch evolver group