Oliver Hummert-Vieland, Christian Schmitt, und Claudia Strobel stehen mit ihren Fahrrädern an genau der Stelle, wo sie sich den Lückenschluss für den Radweg wünschen. - © SPD Espelkamp/Hartmut Stickan
Oliver Hummert-Vieland, Christian Schmitt, und Claudia Strobel stehen mit ihren Fahrrädern an genau der Stelle, wo sie sich den Lückenschluss für den Radweg wünschen. | © SPD Espelkamp/Hartmut Stickan

NW Plus Logo Espelkamp Der andere Wahlkampf: Corona lässt die Parteien kreativ werden

Die Parteien in Espelkamp hatten viele Ideen, wie sie sich und ihr Programm trotz Corona-Einschränkungen präsentieren können. Sie reichen vom Blick in eine Arztpraxis bis hin zum Fahrrad-Ortstermin.

Karsten Schulz

Espelkamp. Die etablierten Parteien CDU, SPD, FDP und Grüne sowie ein Wählerverein, die Unabhängigen, haben bisher den unter Corona-Bedingungen etwas anderen Wahlkampf in Espelkamp bestimmt. Sie haben die unterschiedlichsten Themen auf die Tagesordnung gebracht, die sich mit den Menschen vor Ort und der Stadtentwicklung auseinandersetzen. Anders die beiden neuen Gruppierungen, die Alternative für Deutschland (AfD) und das Bündnis C. Beide sind zwar mit Direktkandidaten vertreten und wählbar, haben sich jedoch in keiner Zeile oder E-Mail über in und für Espelkamp wichtige Themen geäußert. nw...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!