Grundstückseigentümer müssen künftig wieder für Straßenbaumaßnahmen zahlen. Der 2018 in Bad Oeynhausen ausgesetzte Anliegerbeitrag muss nun wieder eingeführt werden. - © Holger Kosbab
Grundstückseigentümer müssen künftig wieder für Straßenbaumaßnahmen zahlen. Der 2018 in Bad Oeynhausen ausgesetzte Anliegerbeitrag muss nun wieder eingeführt werden. | © Holger Kosbab

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Bürger sollen wieder für Straßenausbau zahlen

Die umstrittenen Anliegerbeiträge müssen auch in Bad Oeynhausen wieder eingeführt werden. Die dazugehörige Satzung und ein erster Maßnahmenkatalog sind Thema im nächsten Ausschuss für Stadtentwicklung.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. Die umstrittenen Anliegerbeiträge für den Straßen- und Wegebau sollen auch in Bad Oeynhausen wieder erhoben werden. Das dafür verantwortliche nordrhein-westfälische Kommunale Abgabengesetz (KAG NRW) ist bereits seit dem 1. Januar 2020 in Kraft. Demnach sollen alle Kommunen für bestimmte Straßenbaumaßnahmen Anliegerbeiträge erheben. Die Neufassung des KAG NRW sieht außerdem vor, dass die Städte und Gemeinden ein fortlaufendes Konzept für den Ausbau von Straßen und Wegen erstellen müssen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren