0
Alle Trassenvarianten führen über die Kurstadt. Ein Halt ist in Bad Oeynhausen aber nicht vorgesehen. - © Ulf Hanke
Alle Trassenvarianten führen über die Kurstadt. Ein Halt ist in Bad Oeynhausen aber nicht vorgesehen. | © Ulf Hanke
Bad Oeynhausen

Schellbahnstrecke: SPD-Abgeordnete werfen Ministerium Kostenverschleierung vor

Die Kalkulation der Trassenvarianten für eine Schellbahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover basiert auf alten Zahlen. Die Mehrwertsteuer wird in der Planung nicht ausgewiesen.

12.01.2021 | Stand 11.01.2021, 19:42 Uhr

Bad Oeynhausen/Berlin. Vier SPD-Bundestagsabgeordnete werfen dem Bundesverkehrsministerium vor, die tatsächlichen Kosten für den Bau einer Schnellbahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover zu verschleiern. Die heimischen Abgeordneten Wiebke Esdar (Bielefeld), Achim Post (Minden-Lübbecke), Stefan Schwartze (Herford) und Marja-Liisa Völlers (Nienburg II – Schaumburg) sehen ihre Ahnungen in einer Antwort auf eine Anfrage an den parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann bestätigt: „Wir hatten befürchtet, dass auch die neu vorgelegten Trassenvarianten mit alten Preisen aus 2015 berechnet und die Mehrwertsteuer nicht mit eingerechnet wurden. Diese Befürchtungen sind durch die Antwort von Herrn Ferlemann leider wahr geworden. Wenn dies so stimmt, sind die 5,8 Milliarden Euro für die teuerste Strecke schon jetzt Makulatur."

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!