0
Nach 20 Jahren lässt sich sagen: Lippe ohne Krimi ist wie Pickert ohne Mehl. In Helpup stellen Jürgen Reitemeier (l.) und Wolfram Tewes ihren neuen Regionalkrimi vor. - © Knut Dinter
Nach 20 Jahren lässt sich sagen: Lippe ohne Krimi ist wie Pickert ohne Mehl. In Helpup stellen Jürgen Reitemeier (l.) und Wolfram Tewes ihren neuen Regionalkrimi vor. | © Knut Dinter

Oerlinghausen Wenn Tote töten

Bei der Lesung aus ihrem 18. Lippe-Krimi verraten Jürgen Reitemeier und Wolfram Tewes, dass sie zur Recherche sogar eine Reise nach Mallorca auf sich nahmen.

Knut Dinter
23.02.2020 | Stand 23.02.2020, 19:47 Uhr

Oerlinghausen. Vor 20 Jahren veröffentlichten Jürgen Reitemeier und Wolfram Tewes den ersten lippischen Regionalkrimi spielt. Seither schreiben sie unaufhörlich weiter. Soeben ist der 18. Band in der Reihe erschienen. In Helpup lasen sie am Freitag aus „Wenn Tote töten“.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group