0
Der Name eines der Mädchen, die auf dem Campingplatz Eichwald missbraucht worden sein sollen, an der mittlerweile abgerissenen Baracke. - © picture alliance/dpa
Der Name eines der Mädchen, die auf dem Campingplatz Eichwald missbraucht worden sein sollen, an der mittlerweile abgerissenen Baracke. | © picture alliance/dpa

Hintergrund Gibt es für die Missbrauchsopfer von Lügde genug Psychotherapeuten?

Leicht aus dem Fokus gerät im Fall Lügde die Perspektive der Opfer, denen nicht selten jahrelange Therapien bevorstehen, um das Erlebte zu verarbeiten. Bietet OWL dafür genug niedrigschwellige Angebote?

Björn Vahle
26.05.2019 | Stand 26.05.2019, 17:17 Uhr

Lügde. Die Ausmaße des Missbrauchsskandals von Lügde beschäftigen nicht nur die Justiz, die sich vorrangig um die Aufarbeitung der Taten kümmert. Leicht aus dem Fokus gerät angesichts gravierender Systemfehler bei Polizei und Jugendämtern die Perspektive der Opfer, denen nicht selten jahrelange Therapien bevorstehen, um das Erlebte zu verarbeiten. Bietet OWL dafür genug niedrigschwellige Angebote?

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group