Die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke haben begonnen – der Verkehr läuft nur noch einspurig und wird per Ampel geregelt. - © Simone Flörke
Die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke haben begonnen – der Verkehr läuft nur noch einspurig und wird per Ampel geregelt. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Warburg

An der Baustelle unter der Warburger Eisenbahnbrücke ist Geduld gefragt

Die Bauarbeiten für die Erneuerung des Bauwerks von 1872 werden konkret. Das bekommt der Autofahrer direkt zu spüren.

Simone Flörke

Warburg. Die Ampeln stehen davor und dahinter und sorgen dafür, dass die Eisenbahnbrücke am Bahnhof Warburg nur noch einspurig unterfahren werden kann. Autofahrer müssen sich seit Montag auf längere Wartezeiten vor dem roten Licht auf der Desenbergstraße von und in Richtung Daseburg und Dössel einstellen. Und nach links der Abzweig zum Industriegebiet Oberer Hilgenstock. Die Eisenbahnüberführung aus dem Jahr 1872 – derzeit nach Angaben der Deutschen Bahn täglich von 186 Zügen genutzt – wird nach ihren Angaben erneuert. Eine Baumaßnahme für 15 Millionen Euro insgesamt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG