Das 1885 erbaute Wohnhaus des Fabrikanten Elias Roßkam wird seit 55 Jahren von der evangelischen Kirche als Jugendhilfeeinrichtung "Kindervilla" genutzt. - © Burkhard Battran
Das 1885 erbaute Wohnhaus des Fabrikanten Elias Roßkam wird seit 55 Jahren von der evangelischen Kirche als Jugendhilfeeinrichtung "Kindervilla" genutzt. | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Warburg

Denkmalschutz für zwei historische Fabrikantenvillen in Warburg

Jüdische Unternehmerfamilie mit Erfindergeist hat aus alten Lumpen neues Wollgarn hergestellt und damit viel Wohlstand nach Scherfede gebracht.

Burkhard Battran

Scherfede. Einstimmig hat der Bauausschuss am Dienstag dafür votiert, die historischen Villengebäude in Scherfede an der Briloner Straße 76 und Briloner Straße 102 in die Denkmalliste der Stadt Warburg einzutragen. Die Bauwerke sind bereits in der Kulturgutliste beziehungsweise der Denkmaltopographie der Hansestadt erfasst worden. Der offizielle Eintrag erfolgt über die Obere Denkmalbehörde in Münster, die dafür aber einen positiven Ratsbeschluss benötigt. Der Landschaftsverband hatte bereits im August die Denkmalwertigkeit der Objekte geprüft. Ein Ergebnis liegt aber noch nicht vor...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG