Stehenlassen oder abholzen? Wie gefährlich sind trockene Fichten wirklich? - © Troels Rasmussen
Stehenlassen oder abholzen? Wie gefährlich sind trockene Fichten wirklich? | © Troels Rasmussen

NW Plus Logo Warburg Wie gefährlich sind trockene Fichten in den Wäldern im Hochstift?

Forstamtsleiter Roland Schockemöhle spricht über die Gefahren im Wald und ob Sperrungen wirklich notwendig sind. Süddeutsche Förster informieren sich bei den Experten im Hochstift.

Nicole Niemann

Warburg. Der Blick in die Wälder zeigt teilweise ein trauriges Bild. Flächenweise stehen trockene Fichten dicht an dicht. Welche Gefahr bedeutet dieses Totholz für Waldbesucher und müssen sogar Waldwege gesperrt werden? Wie berichtet, hatte Gutsbesitzer Konstantin Freiherr von Wrede aus Sorge um das Wohlergehen der Wanderer und Radfahrer die Wege am Pascheberg in Willebadessen in Teilen seines Privatwaldes kurz vor den Pfingstfesttagen für die Öffentlichkeit gesperrt. Doch ist das auch in weiteren Wäldern möglich und vielleicht sogar nötig...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group