In diesem Jahr wird die Höxteraner Realschule noch vierzügig geführt. - © Michaela Bast
In diesem Jahr wird die Höxteraner Realschule noch vierzügig geführt. | © Michaela Bast

NW Plus Logo Höxter Stadt Höxter will Schülerzahl der Realschule begrenzen

Die Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule soll ab dem nächsten Schuljahr auf nur noch drei Eingangsklassen festgelegt werden. Damit soll die Sekundarschule gestärkt werden. Die Politik muss allerdings noch zustimmen.

Mathias Brüggemann

Höxter. Die Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule soll ab dem nächsten Schuljahr auf nur noch drei Eingangsklassen festgelegt werden. Das sieht die Schulentwicklungsplanung der Stadt Höxter vor, über die in der nächsten Woche der Bildungsausschuss und der Stadtrat beraten werden. Die Stadt will mit dieser Deckelung erreichen, dass alle drei Schulen im Sekundarbereich – Gymnasium, Realschule und Sekundarschule – erhalten bleiben und folgt damit auch einem Vorschlag einer Gutachterin des Beratungsbüros Garbe, Lexis und Berlepsch.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema