Den Kahlflächen im Brakeler Bürgerwald soll nach und nach neues Leben eingehaucht werden. - © Alexander Graßhoff
Den Kahlflächen im Brakeler Bürgerwald soll nach und nach neues Leben eingehaucht werden. | © Alexander Graßhoff
NW Plus Logo Brakel

Käferplage, Sturm und Trockenheit: Wie Brakeler ihrem Bürgerwald helfen

Wo sonst Fichten standen, fällt der Blick in vielen Wäldern direkt auf die Erde. In Brakel können Bürger etwas dagegen unternehmen.

Alexander Graßhoff

Brakel. Vielerorts sind die Wälder in beklagenswerten Zustand. Borkenkäfer, Stürme und Trockenheit haben reihenweise Fichten absterben oder umkippen lassen. Wie riesige Wunden klaffen Fehlstellen im Bestand. So auch im Wald der Stadt Brakel. 350 Hektar an Fichten seien verloren gegangen, erklärt Stadtförster Harald Gläser. Das ist eine Fläche, die etwa 490 Fußballfeldern entspricht. Die gute Nachricht: Die Arbeiten zur Aufforstung in dem 1.540 Hektar messenden Stadtwald kommen gut voran. So gut, dass das bis zum Jahresende gesteckte Ziel sogar übertroffen werden könnte. Das liegt bei 50 Hektar...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG