Martin Sonnabend hat sich früh für den Natur- und Umweltschutz eingesetzt. Nun will der Arzt als Einzelbewerber in den Bundestag und das Bedingungslose Grundeinkommen voranbringen. - © Florian Weyand
Martin Sonnabend hat sich früh für den Natur- und Umweltschutz eingesetzt. Nun will der Arzt als Einzelbewerber in den Bundestag und das Bedingungslose Grundeinkommen voranbringen. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Kreis Herford/Bad Oeynhausen Kandidat für den Bundestag: Dieser Arzt kämpft für das Grundeinkommen

Wenn es nach Martin Sonnabend geht, soll jeder Bürger 1.200 Euro im Monat bekommen. Der Rödinghauser ist Vorsitzender der Partei "Bündnis Grundeinkommen", tritt im Rennen um einen Sitz im Bundestag aber als Einzelbewerber an.

Florian Weyand

Kreis Herford/Bad Oeynhausen. Bei einem Besuch im Reichstag bekam Martin Sonnabend einmal einen Stoffbeutel mit der Aufschrift des Deuschen Bundestags geschenkt. Künftig will der Arzt aus Rödinghausen aber nicht nur als Besucher, sondern als Abgeordneter im Parlament sitzen. Als Einzelbewerber kämpft er um einen Sitz in Berlin – und möchte mit einer politischen Idee punkten, die den Sozialstaat auf den Kopf stellen könnte.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!