Nach 22 Uhr bis 5 Uhr morgens darf sich auf den Straßen niemand mehr aufhalten, es sein denn es gibt einen wichtigen Grund dafür. - © Andreas Frücht
Nach 22 Uhr bis 5 Uhr morgens darf sich auf den Straßen niemand mehr aufhalten, es sein denn es gibt einen wichtigen Grund dafür. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Corona-Regeln im Kreis Gütersloh schon wieder geändert - was darf ich noch?

Kaum hat der Kreis Gütersloh verschärfte Corona-Regeln verhängt, gibt es prompt bereits Änderungen. Denn bei der Ausgangssperre gilt nicht nur die eigene Wohnung. In Gütersloh sind Bußgelder von 250 bis 10.000 Euro möglich.

Christian Bröder

Gütersloh. Wenige Stunden nachdem im Kreis Gütersloh die Allgemeinverfügung inklusive der Ausgangssperre in Kraft getreten ist, hat sie der Kreis nach Rücksprache mit dem NRW-Gesundheitsministerium am Montag in Teilen schon wieder geändert. Die neue Version tritt um Mitternacht (29. Dezember, 0 Uhr) in Kraft und beinhaltet allein für die Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr zwei Änderungen. Was nun in den betroffenen Städten und Orten für wen wann gilt – ein Überblick. Wo und wann gilt die Ausgangssperre...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG