Weil Gottesdienste ausfallen, können Gemeinden im Corona-Jahr 2020 kein oder deutlich weniger Geld durch Kollekten sammeln.  - © Symbolfoto/picture alliance
Weil Gottesdienste ausfallen, können Gemeinden im Corona-Jahr 2020 kein oder deutlich weniger Geld durch Kollekten sammeln.  | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Gütersloh

Ebbe im Klingelbeutel: Kirchen-Kollekten drohen heftige Einbußen

Im vergangenen Jahr zählte der evangelische Kirchenkreis Gütersloh noch 209.198 Euro an Spendeneinnahmen aus den 17 Gemeinden. Diesmal wird es weniger. Hilfsprojekte bekommen das zu spüren.

Christian Bröder

Gütersloh. Von der Corona-Pandemie sind die evangelischen und katholischen Gemeinden im Kirchenkreis Gütersloh auch in finanzieller Hinsicht betroffen. Durch den Ausfall von Gottesdiensten oder eingeschränkte Sitzplatz-Kontingente gibt es Einbußen bei der Kollekte. Das merken auch Hilfsprojekte, die sonst von großzügigen Gottesdienst-Gängern profitieren. Wie etwa „Brot für die Welt", für das an Heiligabend traditionell von den evangelischen Kirchen gesammelt wird. Eben dann, wenn besonders viele evangelische Christen zum Gottesdienst gehen. Im Jahr 2019 ist durch Spenden am 24...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema