0
Die Einwohnerzahl in Gütersloh ist gestiegen. Aktuell leben mehr als 100.000 Menschen in der Dalkestadt. - © NW
Die Einwohnerzahl in Gütersloh ist gestiegen. Aktuell leben mehr als 100.000 Menschen in der Dalkestadt. | © NW

Gütersloh Stadt Gütersloh knackt die 100.000-Einwohner-Grenze

Aktuell leben 100.194 Menschen in Gütersloh. Auf die Kommunalwahlen 2020 hat das keinen Einfluss.

11.07.2019 | Stand 11.07.2019, 09:04 Uhr

Gütersloh. Gütersloh ist eine wachsende Stadt - statistisch gesehen ist sie sogar eine Großstadt. Die Entwicklung der Bevölkerungszahlen in den vergangenen Jahren hat dafür gesorgt. Laut einer von IT NRW erhobenen Statistik leben (Stand: 31. Dezember 2018) aktuell 100.194 Menschen in der Dalkestadt. "Praktisch ändert sich dadurch zunächst einmal nichts", sagt Susanne Zimmermann von der Presseabteilung der Stadt Gütersloh. Sie ergänzt: "Wir sind und bleiben eine große kreisangehörige Stadt." Mit den Standort-Angeboten in den Bereichen Kultur, Bildung, Freizeit und Wirtschaft spiele Gütersloh "in der Ü-100.000-Liga ohnehin schon ganz gut mit." Der Bürgermeister bleibt Bürgermeister Auch auf die Kommunalwahlen 2020 und die Frage der Ratsgröße habe die Zahl vom Stichtag 31. Dezember 2018 keinen Einfluss. Hier gelte als Bezugsgröße die von IT NRW für den 30. Juni 2018 veröffentlichte Zahl, und die lag knapp unter 100.000 Einwohnern. Auch hinsichtlich der Besoldung des Bürgermeisters sei die Grenze von 100.000 Einwohnern nach wie vor nicht überschritten. Hier gelte jeweils die veröffentlichte Statistik mit Bezug auf den 30. Juni eines Jahres. Zu dem Zeitpunkt im Jahr 2018 hatte Gütersloh 99.783 Einwohner. "Im übrigen bleibt hier der Bürgermeister immer Bürgermeister und wird nicht Oberbürgermeister, da die Bezeichnung in NRW nicht von der Einwohnerzahl sondern laut Gemeindeordnung vom Status als kreisfreie oder kreisangehörige Stadt abhängt", erklärt Susanne Zimmermann.

realisiert durch evolver group