Kein Durchkommen mehr am Tierpark. Das Eingangsportal ist dicht. Das bedeutet lange Umwege. - © Moritz Trinsch
Kein Durchkommen mehr am Tierpark. Das Eingangsportal ist dicht. Das bedeutet lange Umwege. | © Moritz Trinsch
NW Plus Logo Bielefeld

Hermannsweg gesperrt: Eingang des Tierpark Olderdissen dicht

Das Tor ist zu, ein Zaun mit Holzpflöcken wurde eingeschlagen. Der Nebeneingang zu Olderdissen ist seit Montag gesperrt. Tierpark-Chef: "Es ist uns nicht leichtgefallen". Anwohner und Kleingartenbesitzer sind stinksauer.

Moritz Trinsch

Gadderbaum. Der Tierpark Olderdissen ist wieder offen. Nach rund vier Monaten Zwangspause können seit vergangenem Montag endlich wieder Gänse, Esel und Wölfe besucht werden. Neben einem neuen digitalen Ticketkonzept, wurden auch die Rundwege im Tierpark angepasst, sodass nun auch wieder das Damwildgehege und die Biberanlage bestaunt werden können. Dafür wurde das Tor am Nebeneingang des Tierparks dicht gemacht und rund herum ein Zaun mit Holzpflöcken eingeschlagen. Für Anwohner des Johannistals und Pächter der Kleingartenanlage wird aber genau dies nun zum Problem...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG