Wohneigentum in Bielefeld sowie Baugrundstücke sind 2020 erneut teurer geworden. - © Wittig
Wohneigentum in Bielefeld sowie Baugrundstücke sind 2020 erneut teurer geworden. | © Wittig
NW Plus Logo Bielefeld

Preisexplosion: Grundstücke in Bielefeld um 8,5 Prozent teurer

Immobilien für knapp über eine Milliarde Euro wurden im letzten Jahr in der Stadt verkauft - in einem Wohnviertel kostet der Quadratmeter Boden rund 650 Euro.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Seit Jahren haben niedrige Zinsen den Stellenwert von Immobilien als Kapitalanlage erhöht. Die Corona-Krise hat im letzten Jahr dafür gesorgt, das der Wunsch nach Wohneigentum bei vielen Menschen größer geworden ist. Dazu kommt in Großstädten wie Bielefeld ein hoher Wohnraumbedarf. Folge: Die enorme Nachfrage nach Immobilien übersteigt bei weitem das Angebot. Das treibt die Preise für Häuser in die Höhe und wirkt sich auch auf die Grundstückswerte aus. Rainer Nuß und Egon Strathoff vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Bielefeld kennen die Entwicklung bestens...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema