Böses Erwachen nach dem Tauwetter. - © Symbolfoto
Böses Erwachen nach dem Tauwetter. | © Symbolfoto
NW Plus Logo Bielefeld

Ekelhaft: Böses Erwachen nach Tauwetter in Bielefeld

Die von Schnee und Eis bedeckten Hundehaufen liegen jetzt wieder offen auf den Straßen. Die Stadt denkt allerdings gar nicht daran, die stinkenden Hinterlassenschaften zu entfernen. Das sei den Mitarbeitern nicht zuzumuten.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Wie wichtig die Eskimo-Weisheit „Iss niemals den gelben Schnee!" ist, wurde in den Tagen nach dem Wintereinbruch mehr als deutlich – und auch, wie viele Hunde in Bielefeld tagtäglich Gassi geführt werden. Gnädig verdeckt hatte der Schnee allerdings, wie viele Hundebesitzer sich einen Dreck um den Dreck ihrer Vierbeiner scheren und die Haufen einfach liegen lassen. Dies brachte jetzt das Tauwetter wieder in unerfreulicher Deutlichkeit wieder zutage...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG