NW News

Jetzt installieren

0
Gemeinsame Feiern waren 2020 nicht möglich. Jetzt geht wieder mehr. - © picture alliance / Zoonar
Gemeinsame Feiern waren 2020 nicht möglich. Jetzt geht wieder mehr. | © picture alliance / Zoonar

Bis zu 1.000 Teilnehmer Abschlussfeiern an Schulen in NRW wieder erlaubt

Im vergangenen Jahr lief die Zeugnisübergabe und Verabschiedung oft per Drive-In oder schnöden Einzelbesuch in den Schulen ab. Was in diesem Jahr wieder möglich ist, hängt von der örtlichen Inzidenz ab.

09.06.2021 | Stand 09.06.2021, 19:14 Uhr

Düsseldorf (dpa). An den Schulen in Nordrhein-Westfalen dürfen Abschlussfeiern stattfinden. Darauf hat NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hingewiesen. Die Zeugnisübergabe zum Schulabschluss dürfe gemeinsam mit den Eltern gefeiert werden.

Die aktuellen Regelungen der Coronaschutzverordnung und die sinkenden Inzidenzen ließen dies zu. Darüber hinaus könnten die Grundschulen bereits Einschulungsfeiern zum kommenden Schuljahr planen.

So groß können Abschlussklassen trotz Corona feiern:

  • Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz bis 35 in Kreis oder Stadt seien in geschlossenen Räumen Feiern mit bis zu 1.000 Teilnehmern erlaubt - im Freien auch mehr.
  • Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 35 bis 50 seien es in geschlossenen Räumen und im Freien bis zu 500 Teilnehmer.
  • Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz über 50 seien in geschlossenen Räumen bis zu 250 Teilnehmer, im Freien bis zu 500 erlaubt.

Die bekannten Infektionsschutzmaßnahmen seien dabei einzuhalten: das Tragen von Masken, die Einhaltung von Mindestabständen und die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses.

Links zum Thema

Weitreichende Corona-Lockerungen in NRW - was jetzt gilt |NW+

So kommen Geimpfte in OWL an ihren digitalen Corona-Impfnachweis |NW+

Ohne Attest eine 6: Lehrer verhängen rechtswidrige Attestpflicht für Schüler |NW+

"Distanzunterricht allein reicht nicht, um gegen schlechte Noten zu klagen" |NW+

Liveblog zum Coronavirus

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken