0
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. - © AFP
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. | © AFP

Coronavirus-Liveticker Gesundheitsminister Spahn fürchtet Verteilungskonflikte um Impfstoff

Mit unserem Liveticker zum Coronavirus bleiben Sie weiterhin auf dem Laufenden zu allen Entwicklungen aus der Region, aus Deutschland und der Welt.

05.12.2020 | Aktualisiert vor 54 Minuten |

Berlin (AFP/nw/dpa). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fürchtet zum Start der Corona-Impfungen in Deutschland Verteilungskonflikte. Anfangs werde die Menge an Impfstoffen begrenzt sein, sagte Spahn am Samstag bei einer Online-Diskussion in Berlin. Nach aktuellem Stand werde es im Januar in Deutschland für eine zweistellige Millionenzahl an Impfwilligen nur drei Millionen Impfdosen geben. Deshalb werde es eine „sehr harte Priorisierung" geben.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group