0
Auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen Anfang Mai. - © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen Anfang Mai. | © picture alliance / Eibner-Pressefoto

Coronavirus-Liveblog „Judenstern“ und Häftlingsanzug: Antisemitismus in der Corona-Krise

Mit unserem Liveblog zum Coronavirus bleiben Sie weiterhin auf dem Laufenden zu allen Entwicklungen aus der Region, aus Deutschland und der Welt.

31.05.2020 | Stand 31.05.2020, 21:33 Uhr |

Telaviv/Berlin (dpa). Ein gelber „Judenstern" auf dem Ärmel, mit dem Wort „Ungeimpft". Ein Mann in gestreifter Kleidung, die der Uniform eines KZ-Häftlings nachempfunden ist. In der Hand ein Schild mit der Aufschrift „Maske macht frei" - eine Anspielung auf den Spruch im Torbogen des Vernichtungslagers Auschwitz, „Arbeit macht frei".

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group