0
Vor der Corona-Krise durfte Tönnies in Rheda-Wiedenbrück bis zu 30.000 Schweine am Tag schlachten. - © Symbolbild: Andreas Frücht
Vor der Corona-Krise durfte Tönnies in Rheda-Wiedenbrück bis zu 30.000 Schweine am Tag schlachten. | © Symbolbild: Andreas Frücht

Coronavirus-Liveblog Tönnies fährt Schlachtbetrieb weiter hoch

Mit unserem Liveblog zum Coronavirus bleiben Sie weiterhin auf dem Laufenden zu allen Entwicklungen aus der Region, aus Deutschland und der Welt.

03.08.2020 | Stand 03.08.2020, 14:11 Uhr |

Rheda-Wiedenbrück (dpa). Der Fleischkonzern Tönnies schlachtet wieder mehr Schweine. Am Stammsitz in Rheda-Wiedenbrück wurde eine zweite Schicht eingebunden. Die Schlachtung und Zerlegung von Schweinen sei seit Freitag in Absprache mit den Behörden weiter hochgefahren worden, teilte ein Konzernsprecher am Montag mit. Knapp mehr als 4.000 Mitarbeiter seien in dem Betrieb wieder aktiv.

realisiert durch evolver group