Andreas S. Lübbe (2.v.r.) zeigt Achim Schäfer (v.l.), Andreas Bee sowie Asli Noyan den Heilwald-Plan. - © Lukas Brekenkamp
Andreas S. Lübbe (2.v.r.) zeigt Achim Schäfer (v.l.), Andreas Bee sowie Asli Noyan den Heilwald-Plan. | © Lukas Brekenkamp

NW Plus Logo Kreis Paderborn Bad Lippspringe soll einen Heilwald bekommen - was steckt dahinter?

Waldyoga, Walking und Bewegungstherapien – in Bad Lippspringe sollen „Waldtherapeuten“ bald chronische Erkrankungen lindern können.

Lukas Brekenkamp

Bad Lippspringe. Wäldern wird vieles nachgesagt – auch eine heilende Wirkung. Klar, dass man sich das zunutze machen will. So auch in Bad Lippspringe (Kreis Paderborn): Die Stadt will den 200 Hektar großen Kurpark mit seinem historischen Baumbestand ab sofort als sogenannten Heilwald für Tourismus und Therapie nutzen – erstmals in NRW. Doch was steckt dahinter? Salopp gesagt sind Heilwälder bewaldete Gebiete, die zur therapeutischen Nutzung für spezielle medizinische Indikationen gestaltet sind. Vorgemacht hat es die Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group