Der neue SCP-Kapitän Ron Schallenberg (r.) verpasste bislang keine einzige Pflichtspielminute und rechtfertigt das Vertrauen seines Trainers. - © Sarah Jonek
Der neue SCP-Kapitän Ron Schallenberg (r.) verpasste bislang keine einzige Pflichtspielminute und rechtfertigt das Vertrauen seines Trainers. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo SC Paderborn Das Halbjahreszeugnis für die Mittelfeldspieler des SC Paderborn

Zwei Laufwunder verdienen sich die besten Noten. Ein Trio enttäuscht. Und ein Neuzugang mit "Musik im Fuß" hat Verletzungspech.

Frank Beineke

Paderborn. Im ersten Teil unserer Halbjahres-Einzelkritik haben wir uns mit den Abwehrspielern des SC Paderborn beschäftigt. Nun nehmen wir die Mittelfeld-Akteure unter die Lupe. Die besten Noten verdienen sich dabei zwei Spieler, die in dieser Zweitliga-Saison bislang die meisten Kilometer abgerissen haben: Kapitän Ron Schallenberg und sein Vize Marco Schuster überzeugten mit konstant guten Leistungen. Ihre Mittelfeldkollegen Maximilian Thalhammer, Kelvin Ofori und Fabrice Hartmann zählen dagegen zu den Enttäuschungen der ersten Halbserie.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema