Sven Michel (r.), der sich hier gegen Ingolstadts Verteidiger Nico Antonitsch durchsetzt, brachte den SCP mit seinem zwölften Saisontreffer auf die Siegerstraße. - © Besim Mazhiqi
Sven Michel (r.), der sich hier gegen Ingolstadts Verteidiger Nico Antonitsch durchsetzt, brachte den SCP mit seinem zwölften Saisontreffer auf die Siegerstraße. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo SC Paderborn

Mit Matchglück und Michel: Paderborn kann doch noch zuhause gewinnen

Der SC Paderborn gewinnt gegen ein starkes Zweitliga-Schlusslicht aus Ingolstadt, muss aber bis zum Abpfiff zittern, ehe ein 2:1-Arbeitssieg zu Buche steht. Nach der Pause erleben die Hausherren zwei Schreckmomente.

Frank Beineke

Paderborn. „Es wird eine Partie auf Augenhöhe", hatte Lukas Kwasniok vor dem Heimspiel gegen Schlusslicht FC Ingolstadt betont und dabei vor den Qualitäten des Gegners gewarnt. Der Cheftrainer des SC Paderborn sollte Recht behalten. So sahen 6.625 Zuschauer in der Benteler-Arena am Samstag ein unterhaltsames Zweitliga-Duell mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Und während die Paderborner in ihren vergangenen Heimspielen nicht gerade mit Fortuna im Bunde gewesen waren, hatten sie das Matchglück diesmal auf ihrer Seite. Konsequenz: Der SCP feierte ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG