SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok hatte am Sonntag beim Gastspiel in seiner Karlsruher Heimat viel Grund zur Freude. - © imago images/Eibner
SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok hatte am Sonntag beim Gastspiel in seiner Karlsruher Heimat viel Grund zur Freude. | © imago images/Eibner
NW Plus Logo SC Paderborn

Paderborns "Auswärtsmonster" lassen ihren Cheftrainer strahlen

Der SCP baut mit dem 4:2 in Karlsruhe eine imposante Serie aus, offenbart bei aller Qualität aber auch beim Gastspiel in Baden einige Schwächen. So fehlt mitunter noch die nötige Souveränität.

Frank Beineke

Paderborn. Fünf Siege in Folge, 18:6 Tore. Die Auswärtsbilanz des SC Paderborn nimmt langsam unheimliche Formen an. Das jüngste Opfer war der Karlsruher SC. Der SCP heimste am Sonntag dank einer furiosen ersten Hälfte einen 4:2 (4:0)-Erfolg im Wildparkstadion ein und mischt damit als Tabellenvierter weiter vorne mit. "Es war für mich ein rundum gelungener Tag", bilanziert Cheftrainer Lukas Kwasniok, der sich in seiner alten Heimat von zahlreichen Freunden und Familienmitgliedern feiern lassen konnte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG