0
Im September 2007 feierte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus im Spiel zwischen Paderborn und Hoffenheim ihr Debüt im Profi-Fußball. Sie zeigte damals eine tadellose Leistung. In dieser Szene weist sie SCP-Akteur Marc Gouiffe à Goufan zurecht. - © picture-alliance
Im September 2007 feierte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus im Spiel zwischen Paderborn und Hoffenheim ihr Debüt im Profi-Fußball. Sie zeigte damals eine tadellose Leistung. In dieser Szene weist sie SCP-Akteur Marc Gouiffe à Goufan zurecht. | © picture-alliance

SC Paderborn Bibiana Steinhaus feiert Bundesliga-Comeback in Paderborn

Die 40-Jährige pfeift am Samstag das Duell zwischen dem SCP und RB Leipzig. Zu Paderborn hat die Schiedsrichterin eine besondere Beziehung

Frank Beineke
30.11.2019 | Stand 29.11.2019, 17:24 Uhr

Paderborn. In Paderborn hatte Bibiana Steinhaus einst deutsche Fußball-Geschichte geschrieben. Genauer gesagt in Schloß Neuhaus, denn im altehrwürdigen Lönsstadion leitete die damals 28 Jahre alte Schiedsrichterin am 21. September 2007 die Zweitliga-Partie zwischen dem SC Paderborn und der TSG Hoffenheim. Steinhaus war damit die erste Frau, die ein Spiel im deutschen Profi-Fußball pfiff. An diesem Samstag, 30. November, wird die inzwischen 40-jährige Polizeibeamtin erneut beim SCP im Einsatz sein. Dann feiert Steinhaus in der Partie zwischen Paderborn und RB Leipzig (15.30 Uhr, Benteler-Arena) ihr Bundesliga-Comeback.

realisiert durch evolver group