0
Das kann doch nicht "VAR" sein: Philipp Max (r.) hat abgezogen, die Augsburger (v. l.) Alfred Finnbogason, der sich bereits gelöst hat, und Rani Khedira stehen in der Mauer. Eine klare Regelwidrigkeit. Doch der Video-Assistant-Referee greift nicht ein. Der Treffer zählt. - © Sven Simon
Das kann doch nicht "VAR" sein: Philipp Max (r.) hat abgezogen, die Augsburger (v. l.) Alfred Finnbogason, der sich bereits gelöst hat, und Rani Khedira stehen in der Mauer. Eine klare Regelwidrigkeit. Doch der Video-Assistant-Referee greift nicht ein. Der Treffer zählt. | © Sven Simon

SC Paderborn Paderborner Pleite mit bitterem Beigeschmack

Der SCP vergibt einen Elfmeter, kassiert einen irregulären Treffer und verliert 0:1 gegen Augsburg

Frank Beineke
09.11.2019 | Stand 10.11.2019, 10:24 Uhr |

Paderborn. Einen Elfmeter verschossen, weitere gute Chancen vergeben und am Ende wegen eines irregulären Treffers verloren. Der SC Paderborn kassierte am Samstag eine äußerst bittere 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen den FC Augsburg, die die Hoffnungen auf den Klassenerhalt weiter schwinden lässt. Der Sprung auf Relegationsplatz 16 wurde verpasst. Stattdessen hat der SCP mit mageren vier Zählern auf der Habenseite nun schon sechs Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group