0
Die Schäden, die durch das Hochwasser verursacht wurden, sind immer noch in der Stadt zu sehen. Hier ein Bild aus dem September in Bad Münstereifel. - © picture alliance/dpa
Die Schäden, die durch das Hochwasser verursacht wurden, sind immer noch in der Stadt zu sehen. Hier ein Bild aus dem September in Bad Münstereifel. | © picture alliance/dpa
Zwischenbilanz

Jahrhundertflut in NRW: Die Folgen sind immer noch verheerend

Wie werden die zerstörten Wohnungen an den kälter werdenden Tagen geheizt? Wann sind Schulen, Straßen, Bahnstrecken wieder nutzbar? Eine Zwischenbilanz für NRW.

13.10.2021 | Stand 13.10.2021, 15:47 Uhr

Düsseldorf (dpa). Zerstörte Häuser und Straßen, kaputte Heizungen vor dem Wintereinbruch, Antragsbürokratie bei den Fluthilfen - viele Hochwasser-Geschädigte stehen noch vor elementaren Problemen. Drei Monate nach der Jahrhundertflut im Westen zogen Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) und die Spitzen von Bad Münstereifel, Eschweiler und Rheinbach am Mittwoch eine erste Zwischenbilanz zum Wiederaufbau.

Mehr zum Thema