0
Im vergangenen Wintersemester gab es rund 770.000 Studierende in NRW. - © Symbolbild: pixabay
Im vergangenen Wintersemester gab es rund 770.000 Studierende in NRW. | © Symbolbild: pixabay

Corona-Bedingungen Wintersemester an NRW-Hochschulen startet mit mehr Präsenz und 3G

Nach drei "Pandemestern" startet für Tausende Studierende an den Hochschulen am Freitag das neue Wintersemester - nun wieder mit mehr Präsenz und 3G-Kontrollen.

30.09.2021 | Stand 01.10.2021, 06:41 Uhr |

Düsseldorf (dpa/kthi). Seminarraum statt Video-Konferenz im WG-Zimmer: Für Tausende Studierende startet an den NRW-Hochschulen am Freitag das Wintersemester 2021/2022 mit viel Präsenz und den „3G". Studierende müssen also nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind (3G). Nach drei Semestern mit digitaler oder hybrider Lehre unter Corona-Bedingungen ist es für viele das erste Mal nach langer Zeit, dass sie das Hörsaal-Gebäude von innen sehen. Einige Veranstaltungen wie zum Beispiel große Vorlesungen sollen nach Angaben der Unis zum großen Teil aber auch weiter online stattfinden.

Mehr zum Thema