0
Die Website der Ebay Kleinanzeigen warnt die Nutzer vor Betrug. - © Picture Alliance
Die Website der Ebay Kleinanzeigen warnt die Nutzer vor Betrug. | © Picture Alliance

Verbraucherschutz Betrug bei Ebay und Co.: Die Maschen der Internet-Gauner

Kriminelle versuchen mit unterschiedlichen Methoden, an Geld auf den Kleinanzeige-Portalen zu kommen. Neu ist nun ein Trick, bei dem es um die Transportkosten der angebotenen Waren geht.

Sebastian Beeg
29.10.2020 | Stand 29.10.2020, 12:21 Uhr

Hamburg. Ob alte Kinderklamotten, ein gebrauchtes Fahrrad oder Möbel - über Kleinanzeigen-Portale im Internet lässt sich vieles (ver-)kaufen. Doch dabei ist Vorsicht geboten, weil die Person am anderen Ende der Internetleitung unbekannt ist. Laut der Verbraucherzentrale Hamburg würden Kriminelle mit verschiedenen Betrugsmaschen versuchen, Privatkäufer zu schädigen.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group