0
Auf die Plätze, fertig - selbstständig. - © picture alliance
Auf die Plätze, fertig - selbstständig. | © picture alliance

Wirtschaft Gründer sind männlich und jünger als 40 Jahre

Die Commerzbank hat nachgefragt, was Menschen in OWL bewegt, die sich selbstständig machen. Die Erkenntnis: Geld ist nicht das Problem - die Bürokratie schon.

Stefan Schelp
08.01.2020 | Stand 09.01.2020, 16:57 Uhr

Bielefeld. Der typische Existenzgründer in OWL ist männlich. Er ist jünger als 40 Jahre. Und er würde es auf jeden Fall wieder tun. Das ist das Ergebnis der Gründerstudie der Commerzbank. Bundesweit hat die Bank 6.000 Personen befragt, die sich in den vergangenen sechs Jahren selbstständig gemacht haben - 150 der Befragten kommen aus Ostwestfalen-Lippe. OWL werde längst bundesweit als Gründerregion wahrgenommen, freut sich Christopher Hellweg, Leiter des Bereichs Unternehmerkunden in der Commerzbank-Niederlassung Bielefeld. "Das haben wir natürlich unter anderem der Founders Foundation in Bielefeld, der Garage 33 in Paderborn und dem Denkwerk in Herford zu verdanken." Aber auch der Erfolg des Spitzenclusters It's OWL habe sich positiv ausgewirkt.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group