0
Provisorium: Notfalls müssen zwei weitere Sporthallen als Unterkünfte dienen, schreibt Henning Schulz. - © Raimund Vornbäumen
Provisorium: Notfalls müssen zwei weitere Sporthallen als Unterkünfte dienen, schreibt Henning Schulz. | © Raimund Vornbäumen

Gütersloh Flüchtlinge: Güterslohs Bürgermeister sendet Hilferuf

Das Land soll die Zuweisung für ein halbes Jahr deutlich reduzieren, weil nicht mehr ausreichend Wohnraum zur Verfügung steht. Unterdessen wird der Ton im Rat rauer

Rainer Holzkamp
02.02.2016 | Stand 02.02.2016, 11:57 Uhr |

Gütersloh. Der Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz funkt beim Thema Flüchtlingsunterbringung gleichsam SOS. In einem am Montag verschickten persönlichen Schreiben bat er "die zuständigen Stellen des Landes nachdrücklich darum, alle Spielräume zu nutzen, eine deutliche Herabsetzung der Anzahl der Zuweisungen von Flüchtlingen in den kommenden sechs Monaten zu erwirken".

Mehr zum Thema