Immer mehr Bundesländer setzen auf 2G. Dass noch weitere Länder folgen, ist nicht ausgeschlossen. - © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte
Immer mehr Bundesländer setzen auf 2G. Dass noch weitere Länder folgen, ist nicht ausgeschlossen. | © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte
NW Plus Logo Weitere Länder ziehen nach

Jetzt auch NRW: Immer mehr Länder setzen auf 2G-Regel

Sachsen setzt seit Montag auf 2G. Bayern, Brandenburg und Berlin ziehen kurzfristig nach. Welches Land folgt als nächstes? Die Planungen laufen.

Larissa Kirchhoff

Antikörper sind die einzige Eintrittskarte zum öffentlichen Leben - zumindest ist das schon in vielen Bundesländern der Fall. Und auch in NRW werden die Maßnahmen verschärft. Angekommen in der vierten Coronawelle und einer bundesweiten Inzidenz von über 200, verschärften viele Länder ihre Regeln. Eine einheitliche Regel gibt es derzeit allerdings nicht. Die Ampel-Parteien würden sich zwar für mehr Corona-Testungen einsetzen, nicht aber für eine bundesweite 2G-Regelung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG