0
Die Üstra verwendet jetzt den Begriff  „Personen ohne gültigen Fahrschein".  - © picture alliance / dpa
Die Üstra verwendet jetzt den Begriff  „Personen ohne gültigen Fahrschein".  | © picture alliance / dpa
Rassismus-Debatte

Hannovers Verkehrsbetriebe streichen das Wort „Schwarzfahren“

Tahir Della von der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland begrüßt das: "Der Begriff hat für schwarze Menschen einen negativen Anklang."

10.07.2021 | Stand 10.07.2021, 19:16 Uhr

Hannover (dpa). Die hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra wollen künftig auf den Begriff „Schwarzfahren" verzichten. „Wir tragen damit der Tatsache Rechnung, dass die Sensibilität für Rassismus stärker geworden ist, und das begrüßen wir sehr", sagte Üstra-Sprecher Udo Iwannek am Samstag. Stattdessen wolle man die Formulierung „Personen ohne gültigen Fahrschein verwenden". Zuvor hatte die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) darüber berichtet.

Mehr zum Thema