Die AfD steht zur Zeit im Fokus, denn der Verfassungsschutz soll laut Berichten noch im Januar entscheiden, ob die Gesamtpartei künftig unter Beobachtung steht. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Die AfD steht zur Zeit im Fokus, denn der Verfassungsschutz soll laut Berichten noch im Januar entscheiden, ob die Gesamtpartei künftig unter Beobachtung steht. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

NW Plus Logo Möglicher Verdachtsfall Schaut der Verfassungsschutz bei der AfD bald ganz genau hin?

Laut Berichten soll noch im Januar eine Entscheidung fallen, ob die Partei künftig unter Beobachtung steht. Was das für die Partei bedeuten würde - und weitere wichtige Antworten.

Ingo Kalischek
Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Geht es nach Medienberichten, dann will das Bundesamt für Verfassungsschutz noch im Januar bekannt geben, ob die AfD für die Behörde zum sogenannten "Verdachtsfall" wird. Doch was bedeutet das für die rechte Partei? Ein Experte ordnet die Situation ein - und auch AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen meldet sich gegenüber nw.de zu Wort. Vergangenen Dezember soll der Präsident des Bundes-Verfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, laut dem Spiegel den Innenministern von Bund und Ländern berichtet haben, dass der Einfluss des völkischen Flügels innerhalb der AfD größer geworden sei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG