0
Helfer evakuieren ein Altenheim im Hagener Ortsteil Hohenlimburg. - © picture alliance/dpa
Helfer evakuieren ein Altenheim im Hagener Ortsteil Hohenlimburg. | © picture alliance/dpa
Unwetter

Wupper-Talsperre droht überzulaufen - Feuerwehrmann ertrinkt bei Rettungsarbeiten

Massive Probleme durch Starkregen: In vielen Bundesländern sind die Einsatzkräfte im Dauereinsatz. Der Überblick.

14.07.2021 | Stand 15.07.2021, 07:16 Uhr |

Radevormwald/Hagen/Jöhstadt (dpa/AFP/anwi/cm/my). Nach enormen Regenfällen rechnen die Behörden im Bergischen Land noch in der Nacht mit einem unkontrollierten Überlauf der Wupper-Talsperre bei Radevormwald. Der Oberbergische Kreis warnte am Abend unter der Überschrift „Evakuierung" davor, dass der Wasserstand der Wupper im Stadtgebiet von Radevormwald in kurzer Zeit sehr stark anschwellen wird. „Es besteht die akute Gefahr der Überflutung", hieß es in der Warnung. Die Anwohner entlang der Wupper im Stadtgebiet wurden aufgefordert, umgehend den Gefahrenbereich zu verlassen. „Es besteht akute Lebensgefahr!"

Mehr zum Thema