0
Das St. Johannisstift und das Brüderkrankenhaus St. Josef in Paderborn könnten sich zusammenschließen. - © Leifeld/Brüderkrankenhaus
Das St. Johannisstift und das Brüderkrankenhaus St. Josef in Paderborn könnten sich zusammenschließen. | © Leifeld/Brüderkrankenhaus

Paderborn Paderborner Kliniken Johannisstift und Brüderkrankenhaus wollen fusionieren

Mit der zur BBT-Gruppe gehörenden Krankenhaus in Marsberg könnten drei Hospitäler zusammengeführt werden. Die wohnortnahe Versorgung zu erhalten, sei das Ziel.

06.07.2022 | Stand 06.07.2022, 12:48 Uhr

Paderborn. Die Stiftung St. Johannisstift Paderborn und die BBT-Gruppe in der Region Paderborn/Marsberg haben bereits vor mehreren Monaten Gespräche zur Prüfung einer möglichen Zusammenführung der Versorgungsangebote ihrer Krankenhäuser aufgenommen. So setze der neue Landeskrankenhausplan für NRW laut einer Mitteilung auf eine bessere Koordination und Kooperation zwischen den Krankenhäusern. Ziel ist, die bevorstehenden demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Branche in größeren Verbünden gemeinsam zu meistern.

Mehr zum Thema