Eine mögliche Impfpflicht steht derzeit in der Diskussion. - © AFP
Eine mögliche Impfpflicht steht derzeit in der Diskussion. | © AFP

NW Plus Logo Paderborn Impfpflicht für Berufsgruppen: Sorge um "Ausgrenzung" und "Spaltung"

Sollten nur immunisierte Beschäftige etwa des Gesundheitswesens zur Arbeit dürfen? In Paderborn wird diese diskutierte Maßnahme nicht von jedem begrüßt.

Niklas Tüns

Paderborn. Die Diskussion läuft: Einig sind sich die Ampelkoalitionäre bislang nicht, ob eine Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen kommen soll. Sie beträfe womöglich Beschäftigte im Gesundheitswesen und in Kitas. Wer hier nicht immunisiert ist, dürfte dann nicht mehr zur Arbeit. Wer in Paderborn bei betroffenen Betrieben und Arbeitnehmervertretern nachfragt, hört teils skeptische Äußerungen, es gibt aber auch Befürworter. "Ich würde eine solche Impfpflicht aus Verantwortung den Patienten gegenüber begrüßen", sagt Andreas Zaruchas, Leitender Arzt Pneumologie im Brüderkrankenhaus St...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG