Die Ernte ist im Kreis Paderborn in vollem Gang. Während die Gerste bereits zum größten Teil abgemäht ist, steht zum Beispiel der Weizen noch. Aber die Felder haben - wie hier bei Niederntudorf - durch den Starkregen gelitten. - © Uwe Müller
Die Ernte ist im Kreis Paderborn in vollem Gang. Während die Gerste bereits zum größten Teil abgemäht ist, steht zum Beispiel der Weizen noch. Aber die Felder haben - wie hier bei Niederntudorf - durch den Starkregen gelitten. | © Uwe Müller
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Kein Dürresommer, dafür Starkregen: Geringer Ernteertrag für Landwirte

Nach drei Dürrejahren gibt es mehr als genug Niederschlag im Kreis Paderborn. Aber nicht allen Pflanzen tut das gut. Was ihnen fehlt und wie die Ernte ausfallen wird.

Uwe Müller

Kreis Paderborn. Drei Jahre in Serie gab es zuletzt Sonne satt im Sommer und Regen fiel nur spärlich. Was viele Urlauber in Deutschland freute, ärgerte aber die Landwirte. Diesmal ist es kein weiterer Dürresommer, aber der örtliche Starkregen, viele Gewitter und niedrige Temperaturen waren nicht gut für die Ernte und auch nicht für die Pflanzen. „Leider wurde die Ernte durch die regelmäßigen Niederschläge immer wieder unterbrochen. Die Gerste ist zum Beispiel schon überreif. Alle wollen mähen, die Telefone bei den Lohnunternehmen stehen nicht still...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema