Der Impfstoff kommt, muss aber vor Ort verabreicht werden. Das bedeutet einen hohen Aufwand. - © Pixabay
Der Impfstoff kommt, muss aber vor Ort verabreicht werden. Das bedeutet einen hohen Aufwand. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Paderborn Impfzentrum im Kreis Paderborn: „Das wird ein Kraftakt“

Im Kreis wird bereits geplant. Ulrich Polenz von der Kassenärztlichen Vereinigung ist zuversichtlich, dass die Ärzteschaft den Aufwand stemmen kann, sieht aber wichtige Fragen ungeklärt.

Judith Gladow

Kreis Paderborn. Die Aussichten auf einen Impfstoff, der vor einer Corona-Infektion schützt, womöglich noch in diesem Jahr, werden immer konkreter. So konkret, dass aktuell die Planungen angestellt werden, wie die Impfung ablaufen kann. In NRW sollen Zentren in jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt eingerichtet werden, mindestens 53 an der Zahl. Ein enormer organisatorischer Aufwand wird erwartet. Wie kann das im Kreis Paderborn gestemmt werden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group