Nach der Krise geht es für die Kommunen auch ans Ersparte. Die Finanzlage ist aber in allen Städten und Gemeinden unterschiedlich. - © Pixabay
Nach der Krise geht es für die Kommunen auch ans Ersparte. Die Finanzlage ist aber in allen Städten und Gemeinden unterschiedlich. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Paderborn Corona-Krise: So steht’s jetzt um die Finanzen der Städte im Kreis Paderborn

Eine Umfrage in allen zehn Kommunen zeigt, wie die Bürgermeister auf die drohenden Einnahmeverluste reagieren. Es stehen teils drastische Maßnahmen bevor – doch es gibt auch Zuversicht.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. In Büren hat der Bürgermeister in der Coronakrise die Reißleine gezogen. Burkhard Schwuchow (CDU) hat mit der Führung der Stadtverwaltung eine Haushaltssperre als Reaktion auf den drohenden Einnahmeausfall bei Gewerbe-, Umsatz- und Einkommenssteuer verhängt. In Büren werden ab sofort nur die notwendigsten Ausgaben getätigt. Die Neue Westfälische hat sich nach Bekanntwerden der Nachricht bei den zehn Kommunen im Kreis umgehört, wie sie ihre Finanzlage derzeit einschätzen...

realisiert durch evolver group