An dieser Stelle soll das neue Stadthaus entstehen, das Projekt wird den Schuldenstand der Stadt kräftig erhöhen. - © (Archivbild) Marc Köppelmann
An dieser Stelle soll das neue Stadthaus entstehen, das Projekt wird den Schuldenstand der Stadt kräftig erhöhen. | © (Archivbild) Marc Köppelmann

Paderborn Sondersitzung: Sorgen um den Schuldenstand der Stadt Paderborn

Der Haupt- und Finanzausschuss widmet sich der mittelfristigen Haushaltsentwicklung. Der Finanzdezernent rechnet vorsichtig. „Kein Grund zur Panik“, sagt der Bürgermeister

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Minus 161 Millionen Euro Ende des Jahres, nach diversen Großausgaben wie fürs Stadthaus, die Konversion der Kasernen, die neue Bus-Zentrale und die Brücke an der Bahnhofstraße dann wahrscheinlich schon minus 284 Millionen in vier Jahren. Jahr für Jahr häuft Paderborn mehr Schulden auf: Wie lange kann das gut gehen? Und was kann getan werden? Die Haushaltssituation der Stadt Paderborn zum Anlass nahm die kleine "...

realisiert durch evolver group