An dieser Stelle soll das neue Stadthaus entstehen, das Projekt wird den Schuldenstand der Stadt kräftig erhöhen. - © (Archivbild) Marc Köppelmann
An dieser Stelle soll das neue Stadthaus entstehen, das Projekt wird den Schuldenstand der Stadt kräftig erhöhen. | © (Archivbild) Marc Köppelmann

NW Plus Logo Paderborn Sondersitzung: Sorgen um den Schuldenstand der Stadt Paderborn

Der Haupt- und Finanzausschuss widmet sich der mittelfristigen Haushaltsentwicklung. Der Finanzdezernent rechnet vorsichtig. „Kein Grund zur Panik“, sagt der Bürgermeister

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Minus 161 Millionen Euro Ende des Jahres, nach diversen Großausgaben wie fürs Stadthaus, die Konversion der Kasernen, die neue Bus-Zentrale und die Brücke an der Bahnhofstraße dann wahrscheinlich schon minus 284 Millionen in vier Jahren. Jahr für Jahr häuft Paderborn mehr Schulden auf: Wie lange kann das gut gehen? Und was kann getan werden? Die Haushaltssituation der Stadt Paderborn zum Anlass nahm die kleine "...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group