Schockfotos: Ingrid Sandbothe warnt vor dem, was hinter den Klappen zu sehen ist. - © Eva Mikolajczak
Schockfotos: Ingrid Sandbothe warnt vor dem, was hinter den Klappen zu sehen ist. | © Eva Mikolajczak

Paderborn Beklemmend und schockierend - so wirkt die Paderborner Gafferbox

Um Schülern zu zeigen, wie sich ein verletzter Mensch fühlt, sind Polizei und Verkehrswacht kreativ geworden. Die Methode ist in NRW bislang einmalig. Die Bilder tödlicher Unfälle sind erschreckend.

Eva Mikolajczak

Paderborn. "Ich wünsche niemandem von euch, mal in diese Situation zu kommen", stellt Ingrid Sandbothe klar. Während die Polizistin in der engen Box steht, wird sie von Blaulicht-Scheinwerfern beleuchtet, Sirenen dröhnen und Stimmengewirr macht es schwer, ihren Worten zu Folgen. Und genau das ist das Ziel, das die Verkehswacht in Paderborn mit ihrer Gafferbox verfolgt: Jungen Menschen zu zeigen, dass ein Unfall kein Ereignis ist, das als Fotomotiv taugt. "Das Phänomen, dass Menschen an Unfallstellen anhalten, ...

realisiert durch evolver group