Sollte Corona es zulassen, dürfen die Bad Lippspringer die Westfalentherme zu den geltenden Eintrittspreisen des Freibades besuchen.  - © Westfalen-Therme
Sollte Corona es zulassen, dürfen die Bad Lippspringer die Westfalentherme zu den geltenden Eintrittspreisen des Freibades besuchen.  | © Westfalen-Therme
NW Plus Logo Bad Lippspringe

Westfalen-Therme soll das Bad Lippspringer Freibad ersetzen

Der Stadtrat stimmt trotz einiger Kritikpunkte für die alternative Lösung, die gut 200.000 Euro kosten wird. Die FWG will lieber für einen Neubau sparen.

Uwe Müller

Bad Lippspringe. Die Bad Lippspringer werden in diesem Sommer – so fern die Corona-Beschränkungen es zulassen – ihren Badespaß haben. Allerdings wird es kein echtes Freibad-Feeling geben. Die Stadt wird bis zu 50.000 Eintrittskarten für die Westfalen-Therme für den Preis eines Freibadbesuchs anbieten. Das hat am Donnerstagabend der Stadtrat beschlossen – allerdings nicht einstimmig. Vor allem Markus Wille, Fraktionsvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft, brachte einige Argumente vor, die gegen diese alternative und gut 200.000 Euro teure Lösung sprechen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG